Aktuelle News im Netzwerk
Termine im Netzwerk
Rezepte im Netzwerk
treatwell
  • Space
    Öffnungszeiten:
    Dienstag - Freitag: 09 bis 18 Uhr
    Samstag: 07:30 bis 13:30 Uhr
  • Space
  • Space
  • Space
    Öffnungszeiten:
    Dienstag - Freitag: 09 bis 18 Uhr
    Samstag: 07:30 bis 13:30 Uhr

Haarige Rubrik

Gut gemeinter Aktionismus

24. April 2018


 

Gut gemeinter Aktionismus


sucht man im Internet nach dem Begriff Aktionismus, findet man folgende Auslegung: „Versuch, durch (künstlerische, revolutionäre) Aktionen, das Bewusstsein der Menschen oder gesellschaftliche Zustände zu verändern.“ Aktionismus steht aber auch, als Synonym, für einen übermäßigen Tätigkeitsdrang.

Zu diesem Thema fallen mir Schlagwörter wie, Dieselfahrverbot, Gewerbeabfallverordnung oder die Pommes-Ampel ein. Ob nun gut gemeint oder schlecht gemacht, das vermag ich nicht zu entscheiden und soll auch nicht das Thema dieser Kolumne werden. Tun wir doch aber bitte nicht so, als ob es eine neue Erkenntnis ist, dass Autos die Umwelt verschmutzen, Acrylamid ungesund ist und es eigentlich selbstverständlich sein sollte, den Müll verantwortungsvoll zu entsorgen. Aber der EU-Bürger braucht ja seine Regeln. Und wie ein Kunde von mir neulich sagte: “Wir legen Regeln nicht nur gerne flexibel aus, wir bestehen auch noch darauf, dass sie eingehalten werden.“

Mit Selbstverständlichkeiten ist das auch so eine Sache. Neulich bin ich gefragt worden, ob wir auch so einen Aufkleber am Laden haben, der Kindern signalisiert, dass wir eine Notinsel sind. Erst war ich peinlich berührt, weil ich dies mit einem Nein beantworten musste. Dann aber stellte ich mir die Frage, warum es in unserer Gesellschaft überhaupt nötig ist, Kindern mit einem Aufkleber zu signalisieren, dass sie in einem Geschäft Schutz finden können.

In Scheeßel, sind 13 dieser Anlaufstellen (die aktuell im Internet angezeigt werden) nicht auf dem aktuellen Stand oder nicht einmal mehr vorhanden. In der Nähe von Spielplätzen und wohl auch auf den meisten Schulwegen, sucht man diese ohnehin vergebens. Wichtig ist doch, dass Kinder lernen wie sie sich in einer Notsituation verhalten - und dass Erwachsene nicht nur hinsehen, sondern auch handeln.

Zum Nachdenken einmal folgendes Zitat, von Georg-Wilhelm Exler: „Angst führt zu Aktionismus, Mut zu Aktion.“ Oder wie Jonathan Swift einmal gesagt: „Und wer nicht jene Aufgabe erfüllt, die ihm zur Förderung des allgemeinen Wohls je nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten übertragen wurde, der ist nicht nur ein unnützes, sondern sogar ein höchst schädigendes Mitglied der Gesellschaft, denn er nimmt seinen Teil von dem Ertrag, lässt aber seinen Teil an den Lasten durch andere tragen. Und das ist die eigentliche und Hauptursache des meisten Elends und Unglücks auf der Welt.“

Ich lerne daraus: wenn die Selbstverständlichkeit nicht zur Regel wird, brauchen wir scheinbar Regeln.

Freundliche Grüße,
Carsten Gehse
Team HEAD SPA®

 

Weiterführende Infos

Mehr zur Kategorie:
Beauty